Style wechseln: ?

Für diese Funktion muß JavaScript aktiviert sein.

Hier sind ein paar eTexte für den Palm zu finden.

Alle Texte liegen im DOC-Format des Palm als PDB-Files vor. Wer noch keinen hat, braucht zum Lesen also auf jeden Fall einen DOC-Reader, welchen, bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen. Eine exzellente Quelle für Palm-Software ist PalmGear.


Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

Dann ist da das Grundgesetz der BRD in aktueller Fassung. Kein wirkliches Muß, aber wer weiß schon wirklich, was drin steht? Mit 82 KB (PDB entpackt) belastet niemand seinen Palm wirklich und kann trotzdem hin und wieder mal nachlesen. Ich find’s nützlich und mache mir deshalb die Arbeit, bei Änderungen die jeweils aktuelle Textversion von http://bundesrecht.juris.de/gg/index.html runterzuladen und umzuwandeln (wobei die größte Arbeit die Bookmarks auf die Artikel sind). Seit dem letzten Release Juli 2008 gab es fünf Grundgesetzänderungen in nichtmal einem Jahr. Jetzt gilt aber wieder: Jetzt in der aktuellen Fassung aus dem Juli 2009.

[arrow right] Downloads
[arrow up] hoch


Douglas Adams’ Anhalter

Was aber schon Jahre in meinem Kopf rumgeisterte, war, endlich auch die deutsche Version der Anhalter-Trilogie (bekanntermaßen vierteilig in fünf Bänden) als ASCII-Text verfügbar zu haben, nachdem es die englischen schon seit Jahren so gibt. Und seit die Palms auch mit genug RAM zu haben sind, natürlich als DOC-File zum Wirklich-überall-mit-hinnehmen, nachlesen, drin suchen.
Und so wurde dann der Scanner angeschmissen und in mehrere Tage dauernder Arbeit die vier ersten Bände erfasst und durch die OCR gejagt (die mittlerweile wirklich gut sind – aber trotz dem und Korrekturlesen werden sicherlich noch einige Fehler drin sein (siehe). Als Grundlage dienten die Ausgaben aus dem Ullstein-Verlag von Anfang der Neunziger.

Neu [22.7.2006]: Nach einer mehrjährigen Pause habe ich nun auf Wunsch eines einzelnen – Danke, Thomas, für den Tritt in den Hintern ;-) –, auch „Einmal Rupert und zurück“ als DOC-Datei online gestellt. Diesmal habe ich als Grundlage ein schon im Web verfügbares PDF genommen – da dies jedoch anscheinend niemals korrekturgelesen wurde, hat auch dieser Vorgang wieder mehrere Tage gebraucht. Aber wenigstens kann ich die Veröffentlichung so jetzt verantworten.

Die Bücher sind natürlich urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht kopiert oder vervielfältigt werden – insofern sind auch die von mir erstellten ASCII- bzw. DOC-Versionen widerrechtlich.
Allerdings ist es meiner Rechtsauffassung nach durchaus legal, sie zu besitzen und zu verwenden (sprich zu lesen), soweit man über die Originalbücher verfügt. Diese elektronische Version ist also dazu da, den Anhalter klein und platzsparend immer bei sich zu haben, darin zu suchen und daraus zitieren zu können. Ich denke, niemand wird die ganzen Bücher am Bildschirm lesen (obwohl ich die Dinger am Palm korrekturgelesen habe – es geht, aber wie halt …).
Trotzdem appelliere ich an eueren Anstand, die Texte nur so einzusetzen wie sie von mir gedacht sind, die Arbeit der Erfassung und Bearbeitung von zwei Wochen pro Band habe ich gemacht um diese wundervollen Bücher überall verfügbar zu machen und vielleicht auch den Verkauf der Bücher zu fördern.

Gewidmet sind diese elektronischen Versionen Douglas Adams, der uns leider viel zu früh verlies und viel zu viele Bücher ungeschrieben lassen mußte.

Zu Verbesserungen am Text schreibt mir bitte an palm@christian-eyrich.de.
Natürlich kann ein jeder den Text selbst korrigieren, aber um eine möglichst fehlerfreie Version zu haben die sich verbreitet, wäre es schön, wenn das zentral erledigt werden könnte – und da biete ich mich selbstlos an. :)

[arrow right] Downloads
[arrow up] hoch


Konvertierung von Worddokumenten ins Palm Markup Format

Zum Erzeugen von Textdateien in Palm Markup Language aus einem Word-Dokument gab es von Palm Digital Media (jetzt eReader.com) ein Word-Makro.
Das funktioniert an sich recht gut, kann jedoch auch Schwierigkeiten machen. Denn in manchen Versionen unterscheiden sich verschiedene Escapecodes für Seitenwechsel, Zeilenwechsel, Leerzeichen usw. im deutschen Word von denen im englischen. Das führt dann bei Verwendung des originalen Makros mit einem deutschen Word zu einem Laufzeitfehler.
Daß es so ist, weiß ich von Word 97. Microsoft scheint aber gelernt zu haben, denn ab Office 2000 (also auch Office XP und Office X für Mac) werden auch in der deutschen Version die englischen Codes benutzt. Wie es mit Office 98 für Mac aussieht weiß ich leider nicht.

Ich habe mich also daran gemacht und das Makro angepasst. Neben der Änderung der Escapecodes habe ich auch noch die beiden Sonderzeichen „Single Left Quote“ ‹ und „Single Right Quote“ › hinzugefügt. Palm Digital Media scheint das originale Makro leider inzwischen eingestellt zu haben. Also stelle ich die damals runtergeladene Version auch einfach mal auf meiner Downloadseite zur Verfügung.

Um Word Dokumente ins Palm Markup Format zu konvertieren gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Kopieren Sie die Datei word2pml_ger.dot in das Verzeichnis "Vorlagen" von Microsoft Word.
  2. Starten Sie Word. Wählen Sie im Datei-Menü, "Neu…"
  3. Wählen Sie aus der Liste der verfügbaren Vorlagen, "word2pml_ger.dot" und klicken Sie OK.
  4. Sie haben nun ein leeres Dokument. Fügen Sie den ins PML-Format zu konvertierenden Text aus Ihrem Dokument ein.
  5. Im Extras-Menü wählen Sie Makro/Makros.
  6. Wählen Sie word2pml aus der Liste und dann Ausführen.

Das Makro ersetzt die verschiedenen Stile (Kursiv, Fett, etc.) mit den entsprechenden PML-Codes.

Nachdem das Makro fertig ist, fügen Sie die eine eventuelle Titelseite und Kapitel-Tags ein. Verwenden Sie dann DropBook um das pdb zu erzeugen.

Ich hoffe, bei meiner kleinen Umsetzung nichts übersehen zu haben. Zumindest bei den von mir konvertierten Dokumenten tat das Makro seinen Dienst ohne zu klagen.

Wer mir bezüglich des deutschen Makros etwas mitzuteilen hat, kann das gerne an folgende e-Mail-Adresse tun: palm@christian-eyrich.de

[arrow right] Downloads
[arrow up] hoch

letzte Änderung am 22.05.2010
© Christian Eyrich
Hauptseite | Webmaster